Die Geschichte der Stadt Ottweiler

zurück zur Übersicht


Die Kelten waren schon hier, die Römer ebenso – von ihren Siedlungen künden allerdings nur noch Grundmauern im Boden rund um Ottweiler. Mit dem Ende des römischen Reiches breiteten sich die Franken mehr und mehr aus, und man darf annehmen, dass im 7. oder 8. Jahrhundert ein fränkischer Adeliger namens Ado hier mitsamt seinem Gefolge siedelte und dem Ort auch seinen Namen gab. Erst 1393 wird „Ottewiller“ allerdings erstmals erwähnt. Schon vor 870 war oberhalb am Hahnenberg bei Ottweiler ein Kloster entstanden, das um 1005 als Frauenkloster wiederbegründet wurde.Ottweiler hat heute 15300 Einwohner und profitiert im wichtigen Wirtschaftszweig des Fremdenverkehrs auch von seiner Nähe zu Frankreich. Dass überhaupt das Saarland zur Bundesrepublik stoßen würde, war ja nicht unbedingt ausgemacht.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Stadt Ottweiler. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

01
Die Geschichte der Stadt Ottweiler

Audiodatei downloaden (4.84 MB)
Alle Audiodateien downloaden (28.49 MB)
Stadtplan zum Download (0.72 MB)

Hier können Sie die alle Audiodateien und den Stadtplan kostenlos downloaden.

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

08122 9999 565 1 + 01

Mit freundlicher Unterstützung von