Witwenpalais

zurück zur Übersicht


So schön sind Behörden sonst selten untergebracht: In einem stattlichen Bau von einiger Bedeutung für die saarländische Architekturgeschichte schaltet und waltet heute in Ottweiler das Landratsamt des Landkreises Neunkirchen. Von Interesse ist vor allem der mittlere Teil des gesamten Bauwerks, das in rotem Sandstein gehaltene Witwenpalais. Nach Ansicht einiger Lokalhistoriker soll es als Witwensitz für die Fürstin Sophia Christiana Charlotte Friederike Erdmuth gebaut worden sein, die Gattin des bedeutenden Fürsten Wilhelm Heinrich von Nassau Saarbrücken. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ließ Fürst Wilhelm-Heinrich den Bau aber für sich selbst errichten. Er mochte Ottweiler, wenngleich er seine Residenz in Saarbrücken eingerichtet hatte. Für seine gelegentlichen Aufenthalte in Ottweiler benötigte der Fürst jedenfalls eine standesgemäße Unterkunft, zumal das alte Schloss – es stand wenige hundert Meter entfernt, etwa an der Stelle des heutigen Schlosstheaters - wegen Baufälligkeit abgetragen werden musste.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Stadt Ottweiler. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

08
Witwenpalais

Audiodatei downloaden (3.76 MB)
Alle Audiodateien downloaden (28.49 MB)
Stadtplan zum Download (0.72 MB)

Hier können Sie die alle Audiodateien und den Stadtplan kostenlos downloaden.

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

08122 9999 565 1 + 08

Mit freundlicher Unterstützung von